Maximilian Levy

@IronMaxLevy

Maximilian Levy

@IronMaxLevy

VITA Maximilian

VITA Maximilian

ВИТА Максимилиан

Wo ich gerade bin.


UCI Track Champions League

>>> live auf Eurosport 1 <<<

06.11.2021: Rennen 1 in Mallorca (Spanien)
27.11.2021: Rennen 2 in Panevézys (Litauen)
03.12.2021: Rennen 3 in London (Groß Britanien)
04.12.2021: Rennen 4 in London (Groß Britanien)
11.12.2021: Rennen 5 in Tel Aviv (Israel)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Von Thomas Juschus (13. September 2021)

Cottbus (dpa) – Er war Quer- und Vordenker im deutschen Bahnradsport, vor allem aber über eineinhalb Jahrzehnte bei den Höhepunkten verlässlicher Medaillensammler. Maximilian Levy hat am Montag auf einer Pressekonferenz wie erwartet seinen Abschied von der Bahn verkündet. Bei seinen vierten Olympischen Spielen in Tokio war der Cottbuser mit zwei fünften und einem sechsten Platz nochmals bester deutscher Sprinter. „Der Moment ist genau richtig. Es gibt nichts, was ich noch besser machen könnte. Ich trete ab als amtierender Europameister in Sprint und Keirin und habe nochmals super Ergebnisse bei den Olympischen Spielen eingefahren“, sagte Levy am Montag auf einer Pressekonferenz.

Nach fünf WM-Titel als Junior etablierte sich Levy ab 2005 in der Eliteklasse und sammelte trotz diverser Rückschläge nach schweren Stürzen immer wieder beständig Medaillen. 2012 bei den Olympischen Spielen in London gewann der gebürtige Berliner die Silbermedaille im Keirin, Bronze holte er 2008 und 2012 im Teamsprint. In seiner Vita stehen zehn WM-Medaillen, darunter die Weltmeister-Titel im Keirin (2009) und Teamsprint (2010, 2011, 2013). Bei Europameisterschaften stand Levy sechsmal ganz oben auf dem Treppchen – zuletzt 2020 in Plovdiv/Bulgarien als Einzelkämpfer. Insgesamt sammelte Levy 33 Medaillen bei Welt- und Europameisterschaften sowie Olympischen Spielen.

„Es ist nicht so einfach aufzuhören, wie ich es mir erhofft hatte. Der Kopf weiß, dass es vorbei ist, das Herz versteht es noch nicht so ganz“, sagte Levy am Montag in Cottbus. Letztlich habe der Leistungssport seine Spuren hinterlassen. „Ich habe bei den Olympischen Spielen in Tokio alles gegeben und noch nie so gelitten wie dort. Ich bin wirklich an den Rand meiner Leistungsfähigkeit gekommen. Ich habe dort Momente erlebt, die ich so von mir nicht kannte. Und daran habe ich bemerkt, dass ich eben keine 22 oder 23 Jahre alt mehr bin“, sagte der dreifache Familienvater.

Letztlich hätten auch die Rahmenbedingungen für einen Schlusstrich gesprochen. Mit Beginn des nächsten Jahres übernimmt Levy beim Bund Deutscher Radfahrer die Stelle des Junioren-Bundestrainers im Kurzzeitbereich und wird Nachfolger von Jörg Winkler (67). „Eigentlich wollte ich ein Sabbatjahr einschließen, jetzt kommt die neue Aufgabe etwas schneller. Ich habe Lust, meine Erfahrungen in Sachen Motivation und Taktik weiterzugeben – das spüren die Sportler auch schon“, sagte Levy, der in seiner langen Karriere nicht immer auf einer Linie mit Bundestrainer Detlef Uibel und dem Verband lag. „Der BDR hat aber anerkannt, dass ich einen Plan habe und auch ein Mann bin, der sein Wort hält“, sagte Levy.

BDR-Präsident Rudolf Scharping würdigte Levys Laufbahn und begrüßte ausdrücklich die Verpflichtung als Trainer.„Maximilian Levy war über mehr als ein Jahrzehnt einer unserer erfolgreichsten Sportler und ist darüber hinaus eine starke Persönlichkeit. Der BDR ist froh, ihn für die Nachwuchsarbeit im Verband gewonnen zu haben, wo er sein umfangreiches Wissen und seine Erfahrung an die jungen Athletinnen und Athleten weitergeben wird“, sagte Scharping. Auch Bundestrainer Detlef UIbel fand lobende Worte: „Max ist Herausforderungen stets progressiv angegangen. Was ihn stets auszeichnete, war die hohe Einsatzbereitschaft und die Konsequenz, Begonnenes erfolgreich zu Ende zu bringen. Er war ein Leader im Team.“

Wenn Corona es zulässt, wird Levy in Absprache mit dem BDR noch einmal auf das Bahnrad zurückkehren – sollte das 110. Berliner Sechstagerennens (8. bis 13. Februar 2022) ausgetragen werden können. „Dort wird es einen guten Rahmen geben, um auch emotional Abschied nehmen zu können. Die Gedanken hatte ich zuletzt immer bei Seite geschoben, weil ich nicht wollte, dass sich vor und während Olympia alles um die Frage nach meinem Karriereende dreht“, sagte Levy. Auch bei seiner zweiten Leidenschaft neben der Bahn machte der BDR Levy Zugeständnisse: So wird sich der 34-Jährige nach seiner erfolgreichen Triathlon-Premiere 2019 im nächsten Jahr erneut auf einen „Ironman“ vorbereiten. Ziel ist die Qualifikation für die WM auf Hawaii.

Meine Medaillen-Fahrten bei Olympischen Spielen.

PEKING 2008 Teamsprint
- Bronze -
(Sportfotos: Hennes Roth)
PEKING 2008 Teamsprint
- Bronze -
PEKING 2008 Teamsprint
- Bronze -
PEKING 2008 Teamsprint
- Bronze -
PEKING 2008
mit Dirk Nowitzki
LONDON 2012 Keirin
- Silber -
LONDON 2012 Keirin
- Silber -
LONDON 2012 Keirin
- Silber -
LONDON 2012 Keirin
- Silber -
LONDON 2012 Teamsprint
- Bronze -
LONDON 2012 Teamsprint
- Bronze -
LONDON 2012 Teamsprint
- Bronze -
LONDON 2012 Teamsprint
- Bronze -
LONDON 2012
mit Madi beim Einmarsch zur Eröffnung der Spiele

Alles fängt einmal an.
2004 mit Schmidti und Erich nach meiner ersten Junioren WM.
3xGold bei der Junioren WM in Wien.
2007 - EM auf meiner Heimatbahn in Cottbus.
2006 - meine erste Männer WM.
2008 Olympische Spiele Peking, meine ersten.
WM-Gold im Keirin 2009.
WM Gold 2009.
Ja, ich bins:-)
Berliner Sixdays 2011.
2012 für TV-Sendung Galileo.
Cottbus vor dem Rathaus.
Gladiator 2016.
Weltcup im Berliner Velodrom 2018.
Aufwärmen.
2019 - ich bin ein Ironman!
2021 zweimal Europameister.
Shooting 2021.

Kontakt | Contact

Ihr könnt mich direkt über meinen Vater erreichen.
You can reach me directly through my father.

Adresse | Address

Maximilian Levy
c/o Rainer Regling | Hövelstr. 7
D-16247 Joachimsthal

Telefon | Phone

033361/809108
0178/5501463

Email

rainer [äd] der-mit-dem-gong.de

Kontaktformular | Send A Message

13 + 1 =

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Autogrammkarte | Autograph Card

    Hier bestelle bitte Deine Autogrammkarte. Please order your autograph card here.

    Dein Name* (your name*) (Pflichtfeld)

    Deine E-Mail-Adresse* (Pflichtfeld)

    Deine Adresse ergänzen* (please add your adress)

    Bitte beachte die folgende Bedingung vor dem Absenden des Formulars:
    Mit dem Absenden des Formulars erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Deine Daten zur Bearbeitung Deiner Anfrage von uns gespeichert und verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise findest Du in der Datenschutzerklärung)

    Ja, ich bin einverstanden.

    © maximilian-levy.de | aktiver Radsportler seit 1996

    Impressum & Datenschutz